03.02.2012

Easi Uplifts kauft groß ein

Das in Irland ansässige Vermietunternehmen Easi Uplifts hat nun seinen Einkaufszettel für 2012 vorgelegt: und der ist lang. Dabei legt sich das Unternehmen eine Menge neuer Arbeitsbühnen von JLG und Teupen zu. Das Volumen wurde nicht bekannt gegeben, dürfte aber im zweistelligen Millionenbereich liegen.

Bei JLG hat Easi Uplifts vor allem Scherenbühnen und Boomlifts geordert, darunter auch zwei JLG 1500SJ, mit 47 Metern Arbeitshöhe der größte Selbstfahrer weltweit. Die meisten der Neuzugänge wandern in die britischen Standorte des Unternehmen und nur wenige in den Heimatmarkt Irland, sagte Firmenchef .
(v.l.n.r.) Harry McArdle von Easi Uplifts, Alan Hall und Lee Edward von JLG, John Ball und Fergus McArdle von Easi Uplifts

Bei Teupen hat Ball eine Reihe von Raupenarbeitsbühnen bestellt. Der Auftrag umfasst einige Leo 23 GT, einige Leo 18GT sowie einen Leo 36GT. Anfang April soll die Auslieferung beginnen.

Schon oft haben John Ball und Harry McArdle ein gutes Händchen für den richtigen Zeitpunkt zum Einkauf bewiesen. Regelmäßig wird älteres Equipment durch neues ersetzt, sodass die Flotte jung bleibt und die Wartungskosten niedrig gehalten weren können. Weitere Investitionen will Easi Uplifts in den kommenden Monaten bekannt geben.
John Ball und Harry Mc Ardle von Easi UpLifts umrahmen Michael Wotschke von Teupen

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK