01.02.2012

Ruthmann hat Großes vor

Zur Intermat im April 2012 wird der Arbeitsbühnenhersteller Ruthmann eine neue LKW-Bühne ausstellen. Arbeitstitel der Neuheit ist „T 4xx“, wobei die erste Ziffer in der Typenbezeichnung des Herstellers die Arbeitshöhe vorgibt: 40 Meter plus x sind hier gemeint. Das „xx“ steht als Platzhalter für die tatsächliche Arbeitshöhe, die der Hersteller aktuell noch nicht bekannt gibt.

Bekannt ist bislang nur, dass die Konstruktions- und Entwicklungsphasen für dieses Modell komplett abgeschlossen sind und dass der neue „Steiger“ auf einem 18-Tonnen-LKW-Chassis mit zwei Achsen präsentiert wird. „Die Ruthmann GmbH & Co. KG ist das einzige Unternehmen der Arbeitsbühnenbranche, welches mit einer echten Innovation beziehungsweise Neuentwicklung zur Messe kommt“, ist sich der Hersteller aus dem Münsterland sicher.

Die neue LKW-Arbeitsbühne soll den Startschuss für eine neue Baureihe namens „Height Performance“ markieren. In einer Mitteilung der Firma heißt es: „Hinter der internationalen Begrifflichkeit verstecken sich einige Merkmale: Es geht um Großgeräte weit oberhalb von 40 Meter Arbeitshöhe; alle Modelle versprechen ein ausgesprochen gutes Preis-/Leistungsverhältnis; wie bei den beiden aktuellen Top-Modellen TB 270 und T 330 kommt bei der Auslegerfertigung hochfester Feinkornstahl in der bewährten Vielkant-Profil-Technik zum Einsatz.“

Bis zur bauma 2013, die im Frühjahr 2013 in München stattfinden wird, hat Ruthmann schon weitere Pläne veröffentlicht. Demnach sollen insgesamt vier Neuheiten bis dahin fertig werden. So, wie es momentan auf der Grafik aussieht, könnte es sich um Bühnen jenseits der 50-Meter-Marke und oberhalb von 60 oder gar 70 Meter handeln. Die komplette „Height Performance“-Baureihe solle dann in München vertreten sein, hieß es.

Auftrieb geben dem Hersteller aus Gescher-Hochmoor zudem die jüngsten Verkaufszahlen: Ruthmann meldet aktuell einen historischen Auftragseingang im Januar 2012. Nie zuvor in der 111-jährigen Unternehmensgeschichte konnte ein höherer Auftragseingang vermeldet werden.

Insbesondere die TB-Baureihe und die 33-Meter-Bühne T 330 haben großen Anteil daran. Man habe vom T 330 bereits „Einheiten im dreistelligen Stückzahlen-Bereich verkauft“; dabei wurde er erst im Mai 2011 auf der Cemat erstmalig gezeigt. Und: Seit 2002 hat Ruthmann mittlerweile über 1.000 TB-Modelle verkauft.
Der T 330 von Ruthmann

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK