29.11.2011

Liebherr baut Multifunktionskran

Liebherr plant einen Multifunktionskran, der für zwei völlig unterschiedliche Einsatzarten konzipiert ist. Einerseits kann der TCC 14000-400 D Litronic im Hafen als leistungsstarkes Gerät für das Heben schwerer Lasten bis maximal 400 Tonnen, mit 68 Metern maximaler Hubhöhe und bis zu 70 Meter Ausladung eingesetzt werden. Andererseits besteht die Möglichkeit, den Kran im Hafen auf eine Barge zu fahren, auf welcher er fixiert und als Offshorekran unter Offshorebedingungen eingesetzt werden kann.
Der Liebherr TCC 14000-400 D Litronic wird bis zu 70 Meter Reichweite bieten

Im Juni dieses Jahres unterzeichneten Liebherr-Russland und Lukoil-Kaliningradmorneft einen entsprechenden Vertrag, der bis Ende 2012 die Lieferung dieses neuartigen, kombinierten Hafenmobil- und Offshorekranes vorsieht.

Die Besonderheit dieses Krans besteht auch darin, dass er unter Verwendung bestehender Technologien aus den Produktgruppen Offshorekran und Hafenmobilkran entwickelt wurde. Für den Unterwagen des TCC 14000-400 D Litronic wurde die Antriebstechnik eines Liebherr-Hafenmobilkrans mit einer neuen Stahlbaukonstruktion kombiniert: Diese besteht aus einer zentralen Sternstruktur, an der vier fixe Abstützträger (Outrigger) montiert sind. Für den Fahrbetrieb sind daran 48 vom herkömmlichen Liebherr-Hafenmobilkran her bekannte Radsätze installiert.

Bei Kranbetrieb stützt sich der Kran auf am Ende der Abstützträger befindliche Abstützeinheiten ab. Die Abstützbasis beträgt dabei 22 Meter x 22 Meter. Durch die Verwendung einer großen Anzahl von Radsätzen und entsprechend großen Abstützplatten erhält man sowohl im Fahr- als auch im Kranbetrieb ähnlich geringe Bodendruckwerte wie beim Standard-Hafenmobilkran, erläutert der Hersteller – trotz des Gesamtgewichts von 1.100 Tonnen.
400 Tonnen wiegt der neue Hafenmobil- und Offshorekran, 1.100 Tonnen bringt er auf die Waage

Der TCC 14000-400 D Litronic wurde in engem Dialog zwischen Lukoil-Kaliningradmorneft und der Liebherr-Werk Nenzing GmbH entwickelt. Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten des Krans sind vor allem das Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen zwei Entwicklungsabteilungen – der Abteilung Hafenmobilkrane und der Abteilung Offshorekrane. Die Produktion läuft nun an.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK