16.11.2011

Unter Steinen begraben

In München-Pasing ist am Dienstag ein Bauarbeiter bei einem Arbeitsunfall gestorben. Auf der Baustelle eines Mehrfamilienhauses war ein 51 Jahre alter Bauarbeiter damit beschäftigt, Palette mit Ziegelsteinen für einen Kran vorzubereiten. Den Kran steuerte er über eine Funkfernsteuerung selbst. Die Palette mit den Ziegeln stand auf einer weiteren Palette in einer Höhe von etwa 160 Zentimetern.

Beim Anheben dieser Palette gerieten die gestapelten Steine ins Rutschen und begruben den 51-Jährigen unter sich. Er konnte noch von Arbeitskollegen aus dem Steinhaufen befreit werden, verstarb aber aufgrund der schweren Verletzungen am Kopf und im Brustbereich noch an der Unfallstelle. Die Polizei ermittelt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK