02.11.2011

Denka kehrt heim

15 ehemalige Mitarbeiter der Holbæk-Fabrik, in der früher Denka Lift produziert wurde, haben an alter Wirkungsstätte ein neues Unternehmen gegründet: Denka Lift Denmark A/S, das nun mehreren Investoren gehört und geführt wird von Torben Christensen und Michael Johansen und sowie dem neuen CEO Søren Audon.
Die Alte und neue Denka Fabrik in Holbæk

Lars Bugge, Vorstand von Lift, das schon im Sommer seine Marke Falcon verkaufte, erklärt: „Ich freue mich, dass die Produktion von Denka in Dänemark und in Holbæk fortgeführt wird. Der Vertragsabschluss dauerte länger als erwartet. Die ersten Vereinbarungen wurden bereits im März geschlossen. Wir sind glücklich, dass die Zukunft von Denka Lift nun fest steht und dass die Käufer den Markt und die Produkte kennen.“
Denka kehrt mit seiner Produktion zurück nach Holbæk

Die Produktion startet in Holbæk mit dem heutigen 2. November. Die ersten hier produzierten Geräte – Denka Junior und dann auch DK18 – werden bis Mitte Dezember ausgeliefert, heißt es. Und für das kommende Jahr sind neue Modelle in der Planung.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK