25.08.2011

Erst legte er sich, dann wand er sich

Ein Untendreher mit Selbstlaufachse wurde wohl Opfer einer Doppelkurve. Nahe der österreichischen Ortschaft Perschling bei St. Pölten ist der LKW-Fahrer mit seinem Gespann allem Anschein nach zu schnell durch eine S-Kurve gefahren, wodurch sich der Kran aufgeschaukelt hat.

Glück im Unglück war, dass auf der Bundestraße 1 gerade kein Gegenverkehr war. Dafür musste die Straße mehrere Stunden gesperrt werden. Die Arbeiten gestalteten sich schwierig, da der Kran seinem Namen alle Ehre machte und sich beim Aufstellen ständig drehte.

Ein Bild vom verunglückten Kran zeigen die Kollegen vom österreichischen Kurier.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK