11.08.2011

Wölffe in der Hauptstadt

In Berlin errichtet die Porr Deutschland GmbH seit September 2010 das Hotelgelände Alexander Parkside am Alexanderplatz. Dieses soll bis Mitte 2012 zwei Hotels und ein Hostel umfassen. Aufgrund der langjährigen Zusammenarbeit zwischen Porr Deutschland und Wolffkran sind auch bei diesem Projekt wieder „Wölffe“ im Einsatz.

Drei Wolffkrane auf dem "Alex", dem Alexanderplatz in Berlin beim Bau des "Alexander Parkside"

Für die Baustelle an der Otto-Braun-Straße in Berlin kaufte Porr einen Wolffkran des Typs 6015.6 clear, ein zweiter Kran des gleichen Typs war bereits vorhanden. Der dritte Kran, ein 6015.8 clear, wurde aus der Wolffkran-Flotte dazu gemietet. Die drei Spitzenlosen wurden bereits im November 2010 montiert.

Dabei sind zwei Krane auf einem Fundamentanker im Gebäude befestigt und ein dritter ist außerhalb des Gebäudes aufgebaut. Auf der Baustelle werden die Krane unter anderem für die Beförderung von Fertigbetonteilen für Decken und Wände eingesetzt. „Die Arbeiten gehen so gut voran, dass im August der erste Laufkatzkran schon wieder abgebaut werden kann“, sagt Bernd Soost, Disponent von Wolffkran in Berlin.

„Gemeinsam mit Wolffkran wird schon vor Baubeginn eine Bestlösung für die Baustelle erarbeitet. Außerdem erhalten wir alle Leistungen aus einer Hand – ein Hersteller, ein Ansprechpartner, ein Krantyp. Das ist kosten- und ressourceneffizient“, sagt Frank Conrad, Betriebsleiter der maschinen-technischen Abteilung der Porr in Berlin. Ein weiteres Plus: Da die Turmdrehkrane Wolff 6015 clear keine Turmspitzen haben, konnten auch die tatsächlichen Hakenhöhen minimiert werden.

Als besonders vorteilhaft erwies sich laut Conrad auch das Baukastensystem von Wolffkran. Durch dieses konnten schon bestehende Komponenten wie ein Kreuzrahmen, den Porr bereits früher erworben hatte, einfach mit dem neu gemieteten Kran kombiniert werden. Durch die Abstimmung auf den Krantyp Wolff 6015 clear stimmt auch das Gesamtbild auf der Baustelle.

An der Otto-Braun-Straße arbeiten derzeit etwa 120 Personen auf der 4.000 Quadratmeter großen Baustelle. Momentan wird der erste Abschnitt vorangetrieben, auf denen bis Mitte 2012 ein Holiday Inn Hotel, ein Indigo Hotel und ein Hostel entstehen. Bei dem Bauvorhaben im Zentrum der Großstadt Berlin wurden auch angrenzende Straßen und Gehwege neu gestaltet. Ein zweiter Bauabschnitt ist derzeit in Planung.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK