10.08.2011

Erster Einsatz im Abbruch

Das norddeutsche Vermietunternehmen Greving hat seinen neuen GMK6300 für den Rück- und Umbau von Silos eingesetzt. Glatte zwei Wochen Zeit waren eingeplant, um sechs Silos des Landwirtschaftsbetriebes Haneburg & Leusing umzubauen. Mit dem GMK6300 waren die Arbeiten bereits nach einer Woche abgeschlossen.

Mit 53 Meter Wippspitze und 43 Meter Hauptausleger war der GMK6300 für den Einsatz gerüstet

Der Kran wurde direkt von der Grove-Fabrik in Wilhelmshaven zum Einsatzort ins 160 Kilometer entfernte in Ostbevern ausgeliefert. „Der Kran hat exzellente Traglastkurven“, erklärt Andreas Greving, einer der Eigentümer von Greving. „Unser Kranfahrer sagte uns, dass das Gerät sich sehr feinfühlig steuern lässt und leicht aufzurüsten sei. Beides trug dazu bei, dass wir diesen Auftrag leicht in der vorgegebenen Zeit ausführen konnten. Mit derartigen Ab- und Umbauten haben wir sehr viel Erfahrung. Aber selbst wir waren überrascht, wie schnell das Prjojekt beendet war.”

Andreas Greving, Frank Lichtenburg (Kran Agentur Werner), Inge Greving, Claudia Greving, Rainer Greving, Thomas Greving und Christoph Greving (vlnr.)

Für den Einsatz wurde der Kran mit einer 53 Meter Wippspitze gerüstet und der Haupausleger war 43 Meter ausgefahren. Jedes Silo hatte einen Durchmeser von 15 Metern und eine Höhe von 30 Metern, bei einem Gewicht von sechs Tonnen. Die meisten wurden bei einem Radius von 64 Meter gehoben.

Der GMK6300 hat einen 60 Meter langen Hauptausleger und eine maximale Hakenhöhe von 113 Metern. Mit dem neuen 300 Tonner hat Greving nun 30 Krane in der Mietflotte mit Kapazitäten bis 350 Tonnen, die über zehn Regionalbüros disponiert werden.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK