27.07.2011

Eigenbau-„Bühne“ wird zum Verhängnis

In Ismaning bei München ist ein 43-jähriger Mann von einer selbst gebastelten Konstruktion gestürzt, die er als „Arbeitsbühne“ eingesetzt hatte. Der Mann erwies sich dabei als mutig, ja kühn, denn er musste feststellen, dass seine Leitern allesamt zu kurz waren, um eine Leuchtstoffröhre in sechs Metern Höhe auszutauschen.

Kurzerhand entscheid er sich für eine Do-It-Youself-Lösung: Ein Bauer kam dem Mann zur Hilfe, indem er eine Gitterbox auf einen Gabelstapler band und den 43-Jährigen damit in die gewünschte Höhe beförderte. Doch der Eigenbau zeigte Schwächen: die Box verrutschte, der Mann strauchelte und knallte auf ein Auto. Er wurde schwer am Kopf verletzt. Per Heli wurde er ins Krankenhaus transportiert.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK