12.07.2011

Konzept überzeugt - und Lackierung auch

Die Müller & Sohn Kranservice GmbH aus Berlin konnte kürzlich ihren neuen kompakten Mobilkran LTC 1045-3.1 in Empfang nehmen. Der Neuzugang konnte sich seitdem bereits im engen Stadtverkehr und in Industriehallen bewähren.
Liebherrs LTC 1045-3.1 im Industrieeinsatz

Der neue 45-Tonner ergänzt die Kranflotte des Unternehmens, das insgesamt 15 Krane von 30 bis 200 Tonnen Tragkraft anbietet. „Wir haben den neuen LTC 1045-3.1 schon bestellt, bevor wir ihn überhaupt gesehen haben. Das Konzept hatte uns überzeugt“, erklären die Inhaber Harry und Christian Müller. Die Entscheidung für die schwarze Lackierung mit dem Panther auf der Kabine wurde spontan auf der bauma 2010 getroffen, denn in diesem Design – die meisten werden sich erinnern – präsentierte Liebherr den Kran auf der Messe. „Meine Frau meinte, genau so würde er ihr gefallen“, sagt Harry Müller schmunzelnd.
Das Berliner Kranunternehmen Müller & Sohn hat sich den 3-Achser neu zugelegt

Einen großen Vorteil sehen die Müllers in der Liftkabine des LTC 1045-3.1, mit der der Kranfahrer auf eine Augenhöhe von nahezu acht Metern gehoben werden kann. Die direkte Sicht auf die Montagesituation und der Blickkontakt zum Anschläger ist eine enorme Erleichterung für den Kranfahrer und erhöht die Sicherheit bei Kranarbeiten. Mit dem variablen Ein-Kabinen-Konzept des LTC 1045-3.1 schuf Liebherr zudem ein Novum bei Mobilkranen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK