08.07.2011

Von der Bühne ins Grab

Wie die Polizei mitteilt, ist am Mittwochnachmittag ein 40-jähriger Arbeiter auf einem Friedhof im thüringischen Altenburg bei einem Arbeitsunfall schwer verletzt worden.

Der Mann war von einer Arbeitsbühne in eine Gruft gestürzt, nachdem die Bühne mit ihm umgekippt war. Auf ihr führte er gerade Baumschnittarbeiten durch. Unfallursache war, dass sich unter dem Ausleger eine nicht einsehbare Gruft befand, die einbrach. Bei dem Sturz in die Gruft verletzte sich der Arbeiter schwer am Rücken. Er wurde in die Klinik gebracht. Auf etwa 40.000 Euro beläuft sich der Sachschaden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK