08.07.2011

Einstürzende Umbauten

Beim Einsturz einer Tribüne im Stadion des holländischen Fußballvereins Twente Enschede ist am Donnerstag ein Mensch gestorben, mindestens 15 weitere wurden verletzt. Medienberichten zufolge hat ein Kran bei Umbauarbeiten die Dachkonstruktion beschädigt. Dies ist aber bislang unbestätigt.
Zwei Boomlifts wurden von herabfallenden Dachteilen beschädigt

Die Südseite der Tribüne stürzte ein und begrub mehrere Menschen unter sich. Drei Menschen wurden schwer verletzt. Zwei Teleskoparbeitsbühnen aus der Flotte von Riwal wurden von den herunterfallenden Teilen getroffen; eine wurde dadurch sogar umgeschmissen.
Bei der Stadioerweiterung des FC Twente Enschede kommt eine Vielzahl von Kranen, Arbeitsbühnen und Teleskopladern zum Einsatz

Die Holländer erwägen, zumindest vorübergehend nach Gelsenkirche, „auf Schalke“, auszuweichen. Sie suchen nun nach einem Ersatzstadion für die Ende Juli/Anfang August anstehenden Champions-League-Qualifikationsspiele.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK