16.05.2011

125 Tonnen verfahren

Der Liebherr-Gittermastraupenkran LR 1600/2 der Firma Breuer&Wasel GmbH bewältigte Mitte April einen Auftrag in einer Duisburger Industriegasanlage. Im Zuge einer Vergrößerung der Anlage lies Gasproduzent Linde Gas Deutschland zwei Kolonnen einbauen. Mit diesen Kolonnen – zwei hohen, schlanken Säulen – werden zukünftig Stoffgemische durch thermische Verfahren getrennt.

Mit 60 Meter Hauptmast und 48 MeterWippspitze war der LR 1600/2 von Breuer&Wasel in einer Duisburger Industrieanlage zu Gange

Mit einer 125 Tonnen schweren und 58 Meter langen Kolonne am Haken musste der LR 1600/2 seitlich schwenken und schließlich über mehrere Meter hinweg Richtung Montageort der Kolonne verfahren. Sie wurde von oben in ein 30 Meter hohes Gebäude abgelassen. Dazu musste der LR 1600/2 die große Last auf eine Hakenhöhe von 96 Meter bei einer Ausladung von 48 Meter heben.

Ein LTM 1350-6.1 unterstützte den Raupenkran beim Hub

Der Liebherr-Raupenkran war mit einem 60 Meter langen Hauptmast, einer 48 Meter langen Wippspitze und einem 36 Meter langen Derrickausleger ausgerüstet. Für die Ballastierung des LR 1600/2 mit einem Zentralballast von 65 Tonnen, einem Drehbühnenballast von 150 Tonnen und 300 Tonnen Derrickballast war ein LTM 1150-6.1 von Breuer&Wasel zuständig. Ein weiterer Liebherr-Kran, ein LTM 1350-6.1 unterstützte den LR 1600/2 beim Hub. Er half beim Aufnehmen der Last aus der Waagrechten und wurde zum Nachführen der Kolonne eingesetzt.

Eine Ausladung von 48 Meter und eine Hakenhöhe von 96 Meter waren bei dem Einsatz gefragt

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK