12.05.2011

Babylon auf der Baustelle

Am Tagungsort im Convention Center auf der Messe Hannover haben IPAF Deutschland und der Vertikal Verlag zum sechsten Mal den Tag der Arbeitsbühnensicherheit ausgerichtet. Das übergeordnete Leitthema war „Tatort Baustelle – mehr Kommunikation ist mehr Sicherheit“. Über 80 interessierte Experten aus der Branche nutzten das Forum, um sich über die neusten Richtlinien und klassische Fehlerquellen zu informieren. Den Auftakt machte Dr. Bernd Süllow, Vertriebsleiter Pirtek Deutschland, der aufzeigte, dass Schlauch nicht gleich Schlauch bedeutet.
Aufmerksam folgten die Teilnehmer des Tag der Arbeitsbühnensicherheit den Rednern

Über ein neues Gesicht auf der Baustelle referierte Matthias Müller, der Geschäftsführer der AST GmbH, informierte über die Funktion des SiGeKo, des „Sicherheits- und Gesundheitsschutz-Koordinator“. Seit 13 Jahren gibt es eine Verordnung zu diesem Titel. Meist als Störenfried betrachtet, sollte der SiGeKo den Schutz der Gesundheit der Mitarbeiter auf einer Baustelle im Visier haben.
Die Vorteile eines SiGeKo erläuterte Matthias Müller, Geschäftsführer der AST

Kommunikationsspezialist Günter Hübner verdeutlichte eindrücklich, wie man es vermeiden kann, den Satz zu sagen: „Das habe ich Dir schon tausend mal gesagt“. So sollte man vielleicht sein Gegenüber mal fragen, was es von all dem denn verstanden habe...

Ein anderes Kommunikationsproblem betrachtete Dr. Gerhard Quanz vom Dezernat für Arbeitsschutz und Sicherheitstechnik des Regierungspräsidiums Kassel. Er setzt sich damit auseinander, wie verständlich sind Gesetze und Vorschriften und wie vielleicht an dieses Problem herangegangen werden kann.

Die neue BGG 966 stellte Christian Zepp von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall vor

Last but not least erläuterte Christian Zepp von der Berufsgenossenschaft Holz und Metall den Aufbau und die Zusammenstellung der neuen BGG 966. Diese zeigt auf, wie die Ausbildung und Beauftragung der Bediener von Hubarbeitsbühnen aussehen kann.

Auch im kommenden Jahr ist wieder ein Tag der Arbeitsbühnensicherheit (TABS) geplant.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK