04.05.2011

Laufkran erfasst Arbeitsbühne

Im österreichischen Gösssendorf bei Graz wurde am Montag ein 46-jähriger Bauarbeiter tödlich verletzt. Der Mann arbeitete auf einer Arbeitsbühne und wollte ein Loch in die Decke des Maschinensaals im Murkraftwerk Gössendorf bohren. Ein Schwerlastlaufkran, der nicht außer Funktion gesetzt wurde, erfasste die Arbeitsbühne und schob diese weiter – so die bisherigen Ermittlungen. Dabei wurde der Mann zwischen dem Kran un der Arbeitsbühne eingeklemmt.

Der Kranführer bemerkte die Kollision und wollte den Kran noch zurückfahren, doch es war bereits zu spät. Gemeinsam mit seinen Kollegen holten sie den 46-Jährigen von der Bühne. Der Mann starb aufgrund seiner schweren, inneren Verletzungen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK