27.04.2011

Royaler Einsatz für Krane und Bühnen

Die Briten kennen gerade nur eines: The Royal Wedding. Die königliche Hochzeit, die Vermählung von Prinz William und seiner Kate, wird auf mehreren Sendern live übertragen, auch in Deutschland, und dafür sind natürlich auch entsprechende Gerätschaften erforderlich. Schätzungsweise zwei Milliarden Zuschauer weltweit werden das Spektakel live verfolgen.

Einen eminent wichtigen Part übernehmen dabei einige Arbeitsbühnen und Krane - für die TV-Übertragung. Die Hauptrolle kommt dabei der TTS 1000 von Ruthmann zu, die das zur Lavendon-Gruppe gehörende englische Vermietunternehmen EPL Skylift von der deutschen Schwester Gardemann auf die Insel beordert hat. Bei der Prozession vorbei am Westminster Abbey wird die 100-Meter-Bühne für spektakuläre Luftaufnahmen sorgen.
Die 100-Meter-Bühne von Ruthmann wurde eigens von Deutschland auf die Insel gebracht

Der englische Nachrichtenkanal ITN hat neben der TTS 1000 noch zwei Bronto-Bühnen mit 50 und 62 Metern Arbeitshöhe angemietet sowie eine Ruthmann T270. Dagegen nimmt sich das Bühnenarsenal der BBC geradezu bescheiden aus: Der Sender hat eine T580 von Ruthmann, eine S36XDT und zwei 35-Meter-Brontos aus der MDT-Baureihe angemietet. EPL Skylift liefert drei weitere Arbeitsbühnen an die Londoner Polizei. Neun von elf Bühnen zur Übertragung der Hochzeit stammen damit von EPL Skylift, sagte ein Pressesprecher von Lavendon.
Der Kran hat ein Element eines Fernsehstudios am Haken

Ein 60-Tonnnen-AT-Kran von Hewden, ein Terex AC630/3L, hat gegenüber von Westminster Abbey - dort findet die Trauungszeremonie statt - ein Fernsehstudio eingehoben, was provisorisch errichtet wurde für den Tag der Tage.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK