21.04.2011

Österreich: Tod im Forst

Am Mittwoch haben sich in Österreich zwei schwere Forstunfälle ereignet. Im so genannten Waldviertel in Niederösterreich ist am Mittwochnachmittag ein 68-jähriger Mann bei Kranarbeiten ums Leben gekommen. Zusammen mit seinem 73-jährigen Schwager war der Mann mit Forstarbeiten beschäftigt, als der Kranwagen der beiden umkippte und den 68-Jährigen unter sich begrub. Der Mann verstarb noch an der Unfallstelle.

Im Weinviertel, ebenso in Niederösterreich, passierte ein weiterer Unfall bei Waldarbeiten, bei dem ein 63-Jähriger schwer verletzt wurde. Vermutlich hatte sich der Traktor in Bewegung gesetzt, woraufhin der Mann zwischen dem Gefährt und einer weiteren Zugmaschine eingeklemmt wurde. Er wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus transportiert.


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK