21.04.2011

Kran blockiert Osterverkehr

Pech für Bahnreisende: In den frühen Stunden des Gründonnerstag, noch mitten in der Nacht, ist auf der ICE-Strecke Hannover-Berlin ein Kran umgekippt und hat dabei die Gleisanlagen beschädigt. Der Unfall ereignete sich im Streckenbauabschnitt Oebisfelde (Niedersachsen) - Vorsfelde (Sachsen-Anhalt), wie die Bahn mitteilt. In dem Bereich konnte die Strecke aufgrund der Bauarbeiten ohnehin nur eingleisig befahren werden. Es handelt sich um einen Portalkran, der auf einem Umbauzug der Bahn montiert war, sodass er sich auf Schienen bewegen konnte.

Der Fernverkehr wird deshalb über Magdeburg umgeleitet. Die Fahrzeit verlängert sich dadurch um eine Stunde bis anderthalb Stunden. Es kann zu hohen Verspätungen kommen, warnt die Bahn. Zur Unfallursache oder dem Hergang machte die Bahn keine Angaben.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK