29.04.2011

Kran-Trio für Knoll

Anfang April hat die Autokranvermietung Hans-Peter Knoll e.K. einen LTF 1045-4.1, einen LTF 1060-4.1 sowie einen LTC 1045-3.1 von Liebherr übernommen. Das Kranunternehmen mit Sitz in Schillingsfürst am Autobahnkreuz A6/A7 ist mit insgesamt 30 Mobilkranen Vollanbieter im Segment bis 200 Tonnen Tragkraft. Nahezu die Hälfte der Geräte kommt aus dem Haus Liebherr.

Den neuen LTC 1045-3.1 plant Knoll für universelle Einsätze in der Region Erlangen, wo das Unternehmen in Wiesendorf eine Niederlassung unterhält. Auch er schwört - wie Heintzelmann - auf die neue Liftkabine des LTC. Und: Knoll hat sich beim LTC 1045-3.1 für die schwarze Lackierung entschieden, in der Liebherr das neue Modell auf der bauma 2010 präsentiert hatte.
(v.l..n.r.) Hans-Peter und Marlene Knoll mit Dieter Walz und Michael Striebel von Liebherr Ehingen

Die Teleskop-Aufbaukrane wurden vor allem für den überregionalen Einsatz angeschafft. „Mit den LTF-Kranen können wir europaweit genehmigungsfrei fahren. Das ist für diesen Einsatzbereich ein riesiger Vorteil“, erklärt Hans-Peter Knoll.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK