05.04.2011

Wachsen und weiter entwickeln

Die System Lift AG liegt weiter auf Wachstumskurs: „Erfreuliche Geschäftszahlen“, so teilt der Verbund mit, präsentierte Vorstandsvorsitzender Leopold Mayrhofer den Mitgliedern bei der Jahrestagung im hessischem Friedewald. Im Jahr 2010 stieg der Gesamtumsatz im Bereich Arbeitsbühnen um 5,8 Prozent auf rund 85 Millionen Euro. Der Verbund von Arbeitsbühnenvermietern knüpft damit wieder an die positive Entwicklung vor der Wirtschaftskrise an.
Leopold Mayrhofer, Vorstandsvorsitzender der AVS System Lift AG

Auch das Investitionsvolumen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um rund zwei Millionen Euro auf 18,5 Millionen Euro. Zum Maschinenbestand gehörten zum Jahresende 2010 exakt 6.925 Geräte sowie 455 Fahrzeuge im Fuhrpark. Im Vergleich zu 2009 stieg die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im System Lift Verbund um zehn auf nun 490 an.
System Lift Jahrestagung 2011: Dirk Mühlhahn vom Produktausschuss referiert

Arbeitsschwerpunkt der Tagung war die Weiterentwicklung der Organisation. In kleinen Gruppen erarbeiteten die Teilnehmer klare Regeln für die partnerschaftliche Zusammenarbeit. „Die zielorientierten Ergebnisse der Arbeitsgruppen sind eine Investition in die Zukunft von System Lift. Klare Regeln führen zu mehr Erfolg für das System und für alle Partnerbetriebe“, betonte Mayrhofer.

Im Bereich Arbeitssicherheit und Qualitätsmanagement baut die Zentrale ihre Dienstleistungen weiter aus. Mitarbeiter Malte Bilau sorgt dafür, dass die Partnerbetriebe bei diesen Themen immer auf dem aktuellen Stand sind und die hohen Qualitätsstandards einhalten, um international wettbewerbsfähig zu bleiben.

Die System Card als Bedienerausweis habe sich in den letzten Jahren als Marke etabliert, so der Verbund. Für das Schulungskonzept verzeichnete System Lift 2010 eine erhöhte Nachfrage der Kunden - und die Tendenz für das laufende Jahr sei weiterhin steigend, hieß es.

Zum Jahresbeginn 2011 hat System Lift fünf neue Mietstationen vorgestellt: in Berlin, Rüsselsheim, Weingarten und zwei in München. Das dichte Netz verfügt nun über 72 Standorte in Deutschland, Österreich, Italien und in der Schweiz.
Bei System Lift läuft es derzeit rund

Davon, dass die Mitarbeiter auf ihrem Jahrestreffen eine ruhige Kugel schoben, kann eigentlich keine Rede sein - es sei denn beim abendlichen Bowling-Wettbewerb.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK