11.03.2011

Hässliche Höhenverschätzung

Am Freitagmorgen gegen 7 Uhr ist ein 35-Jähriger mit einem - wie die Polizei meldet - "fahrbaren Kran" in Hammelburg (Nordbayern) unterwegs zu seinem Einsatzort. Dabei hat der Mann die Höhe seines Fahrzeuges zum Unfallzeitpunkt falsch eingeschätzt: Er touchierte eine Oberleitung der Deutschen Bahn, zwei Holzmasten wurden umgerissen. Die zerrupften Leitungen legten sich über zwei Autos.

Glück im Unglück: Die Leitungen waren lediglich Ersatzleitungen, sodass der Bahnverkehr ungehindert weitrerollen konnte. Rund 10.000 Euro Sachschaden hat der LKW-Fahrer verursacht. Er wurde dafür gebührenpflichtig verwarnt, wie das im Amtsdeutsch heißt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK