11.02.2011

Lars-Petter Godenhielm tot

Lars-Petter Godenhielm ist tot: Der Eigentümer von Dinolift und ehemalige IPAF-Präsident ist am Dienstag nach schwerer Krankheit verstorben. Bis zuletzt hat er sich noch aktiv ins Tagesgeschäft bei Dinolift eingeschaltet, auch wenn er sich offiziell Mitte Januar aus dem opertiven Geschäft zurückgezogen hatte.

In den früher 1990er Jahren wurde Godenhielm Geschäftsführer von Bronto Skylift - damit begann seine Karriere in der Bühnenbranche. Anschließend erwarb er den auf Anhängerbühnen spezialisierten finnischen Hersteller Dinolift mit Sitz in Loimaa - die glücklichste Zeit in seiner gesamten beruflichen Laufbahn, wie er im Rückblick sagte, Unternehmer sein in einem expandierenden Geschäftsfeld.
Lars-Petter Godenhielm

Der 70-Jährige hat sich sehr darüber gefreut, dass Dinolift in Familienbesitz bleibt, denn seine beiden Töchter sind mittlerweile in das Unternehmen eingestiegen. Seine jüngere Tochter Karin Nars hat im Januar die Geschäftsführung übernommen, während die Ältere, Eva, Ärztin von Beruf, im Aufsichtsrat von Dinolift sitzt.

Wie es seine Familie ausdrückt: „Lars hatte ein großes Interesse an Pferdestärken, er ließ keine Gelegenheit aus, um mit Freunden und Kollegen über schnelle Autos und Boote zu debattieren. Die Dinolift-Mitarbeiter, -Kunden und -Kooperationspartner schätzten Lars als kompetenten Geschäftsmann mit einem großartigen Sinn für Humor. Lars hinterlässt seine Frau und zwei Töchter mit ihren Familien sowie viele Freunde aus aller Welt. Wir werden ihn nie vergessen.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK