26.01.2011

Dinolift unter neuer Leitung

Die Chefetage des finnischen Arbeitsbühnenherstellers Dinolift wird neu besetzt: Die ehemalige Verkaufsleiterin des Unternehmens, Karin Nars, zugleich Tochter des Eigentümers Lars-Petter Godenhielm, erklimmt den Chefsessel. Ihr Vater war bis Februar 2009 Geschäftsführer bei Dinolift. Damit folgt die gelernte Wirtschaftswissenschaftlerin Erkki Hokkinen nach. Seit 2004 sitzt Karin Nars im Vorstand des Unternehmens.

Als sie bei Dinolift anheuerte, war sie zunächst zuständig für die Erschließung neuer Absatzmärkte und war auch an der Produktentwicklung beteiligt.
Karin Nars

Sie selbst sagt: „Ich freue mich sehr, die Leitung bei Dinolift zu diesem interessanten Wendepunkt zu übernehmen. Wir haben eine starke Marktpräsenz in unseren Kernmärkten, dank unserer treuer Kunden, die unsere Produkte und deren herausragende Qualität zu schätzen wissen. Dieses Jahr werden wir eine neue Produktlinie einführen, die garantiert gut ankommen wird. Trotz des zuletzt schwierigen Marktumfelds glauben wir fest an das Wachstumspotenzial unserer Firma.“

Lars-Petter Godenhielm wird sich aus dem Tagesgeschäft zurückziehen, dem Unternehmen aber als Vorstandmitglied erhalten bleiben. Damit dürfte Dinolift einer der ganz wenigen, wenn nicht gar der einzige Hersteller von Arbeitsbühnen sein, der von einer Frau geführt wird.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK