19.01.2011

Verletzer bei Gerüstabbau

Ein 50-jähriger Arbeiter ist am Dienstagmittag gegen 13.30 Uhr bei einem Unfall auf einer Baustelle am Frankfurter Flughafen schwer verletzt worden. Der Mann war gemeinsam mit Kollegen mit der Demontage eines 40 Meter langen Gerüstes beschäftigt.

Hierzu war das fünf Tonnen schwere Gerüst zunächst von einem Kran zu Boden gelassen und an beiden Enden aufgebockt worden. Beim Entfernen eines Sicherungsbolzens stürzte ein Teil auf den Arbeiter. Dabei brach sich der Mann beide Beine. Er musste stationär in ein Krankenhaus aufgenommen werden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK