29.11.2010

bauma China geht durch die Decke

Die bauma China 2010 konnte einen neuen Besucherrekord feiern: Über 150.000 kamen zum chinesischen Ableger der bauma nach Shanghai, das sind ein Drittel mehr als bei der letzten Ausgabe vor zwei Jahren. Die fünfte Auflage nach der Premiere im Jahr 2002 bot auch wesentlich mehr Ausstellungsfläche und mehr Aussteller.
Rekorde konnte die bauma China immer wieder feiern bei den Besucher- und Ausstellerzahlen

Besucher aus 165 Ländern wollten sich die Schau in China nicht entgehen lassen. Nach China waren die Top-Ten-Herkunftsländer der Besucher Korea, Indien, Japan, Russland, Malaysia, Brasilien, Singapur, Thailand, Indonesien und Australien.
Sany baut seine Palette fleißig aus: Neben einem 2.000-Tonnen-Raupenkran arbeitet der Hersteller nun an einem 3.200-Tonner

230.000 Quadratmeter standen als Ausstellungsfläche zur Verfügung, das sind zehn Prozent mehr als 2008. Insgesamt präsentierten sich in Shanghai 1.858 Aussteller aus 37 Ländern (2008: 1.608 Aussteller aus 30 Ländern).
Der chinesische Arbeitsbühnenhersteller Sinoboom hat mit dem GTZZ14E ein Gelenkteleskop für Inneneinsätze neu vorgestellt

Am stärksten vertreten aus Europa war Deutschland mit 154 Ausstellern, Italien mit 107 und die USA mit 92. Die nächste bauma China ist terminiert auf 27. bis 30. November 2012.
Chinesische Scherenschnitte: Dingli hatte einen beeindruckenden Stand in Shanghai

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK