11.11.2010

bauma China glänzt mit Superlativen

Die bauma China 2010 wird eine Messe der Superlative, versprechen die Veranstalter. Die fünfte internationale Fachmesse für Bau- und Baustoffmaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte in China setzt auch dieses Jahr wieder neue Maßstäbe: Bislang haben sich 1.858 Aussteller aus 37 Ländern angemeldet.

Kranfans bekommen einiges geboten. Im Freigelände werden diesmal unter anderem siebzehn Raupenkrane zu sehen sein. In der Gruppe der Turmdrehkrane mit insgesamt sechzehn Exponaten wird unter anderem ein Kran mit einem Ausleger von 87 Metern Länge präsentiert.

Collin Davis, Projektgruppenleiter: „Die internationalen Aussteller der bauma China – zum Beispiel aus Europa oder Amerika – betreiben einen großen logistischen und finanziellen Aufwand, um an der bauma China teil zu nehmen.“ Europäische Unternehmen, wie beispielsweise ZF Passau, verschiffen bereits rund zwei Monate vor Beginn der Messe ihre Exponate Richtung Shanghai.

Gernot Hein, Leiter Marketing und Kommunikation der ZF Passau GmbH, rechtfertigt den großen Aufwand: „Trotz der aufwendigen Vorbereitung, der logistischen Herausforderung und der hohen Transportkosten lohnt sich der Messeauftritt für ZF Passau. Die bauma China ist die Leitmesse für den gesamten asiatischen Raum. Somit bietet sie die optimale Plattform, um die neuesten Technologien und Produkte für den weltweiten Export sowie speziell für den chinesischen Markt zugeschnittene Exponate zu präsentieren.“

Die bauma China findet vom 23. bis 26. November 2010 im Shanghai New International Expo Centre (SNIEC) statt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK