13.10.2010

Feier mit Rodeo

Am Freitag, den 15. Oktober 2010 werden bei Case in Paris zehn sorgfältig ausgewählte Teams erwartet, die mit einigen der besten Maschinenführer aus allen Ländern Europas besetzt sind. Die Teams aus Großbritannien, Norwegen, Belgien, Serbien, Deutschland, Spanien, Italien, Frankreich, Dänemark und Polen werden sich im Case-Kundenzentrum bei einem zweitägigen Wettbewerb verschiedenen technisch anspruchsvollen Prüfungen stellen.

Das Kundenzentrum von Case in Paris

Am ersten Tag wird zunächst ein Aufwärmtraining stattfinden, bei dem die Teams Gelegenheit haben, sich mit dem Parcours und den verschiedenen Aufgaben vertraut zu machen und sich so auf den Wettkampf am folgenden Tag vorzubereiten.

Dabei wird den hochversierten Fahrern in vier verschiedenen Leistungsprüfungen ihr gesamtes Können abverlangt. Zusätzlich wird es für die Teilnehmer noch ein paar Überraschungsaufgaben geben, um so die Messlatte noch etwas höher zu legen.

Für jede der Einzelprüfungen wird dabei ein bestimmtes Modell aus der
Produktpalette des Herstellers zum Einsatz kommen. So gehen neben Teleskopladern und Kompaktladern auch Baggerlader und Raupenbagger für den Materialumschlag an den Start.

Auch ein Teleskoplader ist mit von der Partie

Im Anschluss an die Wettbewerbe am 16.Oktober wird abends auf einer Galaveranstaltung das Siegerteam vorgestellt und mit einem Preis ausgezeichnet.

„Wir freuen uns sehr darüber, hier das erste Europäische Rodeo ausrichten zu können und hoffen, dass noch viele weitere Veranstaltungen dieser Art hier in unserem Zentrum in Paris stattfinden werden. Die Resonanz, die wird aus den vielen teilnehmenden Ländern bekommen haben, war fantastisch. Und ich bin mir ganz sicher, dass dies eine äußerst interessante und erfolgreiche Veranstaltung werden wird“, sagt dazu Gabriele Galeani, Marketing Direktor von CNH Construction Equipment Europe.

Das Case-Kundenzentrum in Paris wurde im letzten Jahr eröffnet und bietet die Gelegenheit, alle Maschinen aus dem Case-Programm nicht nur zu besichtigen, sondern auch unter realistischen Einsatzbedingungen zu erproben.

Die gesamte Anlage bietet auf einer Fläche von 6,6 Hektar sechs unter-schiedliche Vorführbereiche, ein Allwetter-Auditorium mit 80 Sitzplätzen für Maschinendemonstrationen, mehrere Schulungsräume, Cateringbereiche und ein Case-Museum. Außerdem befinden sich verschiedene Schulungseinrichtungen für Servicetechniker auf dem Gelände.





Kommentare