12.10.2010

Arbeitsunfall I: Kranführer in Tod gestürzt

Auf einer Baustelle in Linz in Österreich hat sich am Montagmittag ein schwerer Arbeitsunfall ereignet. Ein 24 Jahre alter Kranführer aus Oberösterreich ist vor den Augen seines 33-jährigen Kollegen aus elf Metern Höhe in den Tod gestürzt. Beide waren mit dem Abbau eines Schutzgerüstes im 3. Stock beschäftigt, als der Polizei zufolge ein Teil hängenblieb - die Männer stiegen auf die Plattform, doch plötzlich schwang diese zur Seite. Während der 33-Jährige sich noch festhalten konnte, verlor der 24-Jährige das Gleichgewicht und stürzte in den Tod. Der 33-Jährige war starr vor Schock - er konnte sich nicht mehr rühren und musste von der Feuerwehr mittels Drehleiter nach unten geleitet werden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK