27.07.2010

Lebensmüden vom Kran geholt

Mit geschickter Gesprächsführung gelang es Polizeibeamten am Montagabend in Berlin, einen Lebensmüden von seinem Vorhaben abzubringen. Der 46-Jährige war gegen 21 Uhr auf den Arm eines über 40 Meter hohen Baukrans geklettert und hatte sich mit einer brennbaren Flüssigkeit überschüttet.

Als Motiv nannte er Beziehungsprobleme. Polizisten verwickelten ihn von einer angrenzenden Dachterrasse aus in ein Gespräch. Nach einer guten Stunde kam der Mann wieder herunter und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK