07.07.2010

Lectura setzt auf Auslands-CeMAT

Vom 28. September bis 1. Oktober 2010 findet erstmals die CeMAT Russia in Moskau statt. Sie deckt alle Bereiche der Intralogistik ab: von der Förder- und Lagertechnik bis hin zur Verpackungs- und Kommissionstechnik, Materialfluss, Lagertechnologie und Werkstattausrüstung, Verpackungssystemen, Verkehrstechnik, Software sowie Outsourcing.
Auch Lectura will diesen Trend nicht verschlafen und ist wie auf der CeMAT Hannover und der CeMAT Shanghai auch in Moskau mit eigenem Stand vertreten und präsentiert dort seine Produkte in russischer Sprache.

Da der Markt für Intralogistikprodukte in den letzten Jahren in Russland stark gewachsen ist, haben sich bereits jetzt mehr als 100 Unternehmen zur Premierenveranstaltung angemeldet, darunter Branchengrößen wie Jungheinrich, Still, Knapp, Stöcklin, Viastore oder SSI Schäfer. Allein im Jahr 2008 wurden in Russland zwei Millionen Quadratmeter neue Lagerhallen und Logistikzentren gebaut. Die deutschen Anbieter konnten ihre Exporte im vergangenen Jahr um über 50 Prozent auf ein Umsatzvolumen von 745 Millionen Euro steigern.

Der russische Staat stellt Milliardeninvestitionen für neue Straßen, Eisenbahnschienen und Häfen zur Verfügung. Auch Russlands Flughäfen registrieren immer mehr Fluggäste und Fracht und werden laufend modernisiert und erweitert. Ihre Terminals und Logistikparks stehen den großen europäischen Konkurrenten bald in nichts mehr nach.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK