28.06.2010

Neuer Raupenkran aus China

Der chinesische Kranhersteller Fuwa Heavy Industry hat einen großen Raupenkran vom Stapel gelassen - mit einer Tragkraft von 1.250 Tonnen. Die Großraupe meisterte vor den Augen potenzieller Kunden und geladener Gäste den Overload Test, also die Überlastprüfung mit 125 Prozent, sprich 1.560 Tonnen. Auf der bauma Shanghai im November kann die Neuheit in Augenschein genommen werden.

Der neue Fuwa QUY1250

Der Kran mit der Typenbezeichnung QUY1250 - angetrieben von einem 641kW-Cummins-Motor driving the Rexroth hydraulic system - ist auf 1.250 Tonnen auf acht Meter Radius ausgelegt mit dem Hauptausleger in der so genannten Super-Lift-Konfiguration. Maximal kommt der Hauptausleger auf 96 Meter Länge und der Wippausleger auf satte 108 Meter.

Fuwa Heavy Industry plant ein weiteres Modell zwischen dem QUY1250 und dem QUY 500. Der kleinste Kran in der Serie ist der QUY350.

Der große Raupenkran mit 1.250 Tonnen Traglast bekommt noch einen kleineren Bruder gegen Jahresende

Gegründet wurde Fuwa vor über 100 Jahren, und zwar 1904 in China, und ist damit der älteste Kranhersteller des Landes.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK