20.05.2010

Kurzporträt: Klaus Schneider

„Wir glauben, dass Pactronic eine der wichtigsten Innovationen ist, die wir bislang entwickelt haben“, sagt Klaus Schneider. „Pactronic liefert Kunden ein Niveau in Sachen Umschlagsleistung und Energieeffizienz, das bisher unerreicht ist.“ Schneider ist für die Antriebstechnik aller Produkte von Liebherr-Nenzing verantwortlich. Der bescheiden wirkende udn bedächtig formulierende Mann ist sich sicher: „Pactronic wird die Kranbranche revolutionieren.“

Dr. Klaus Schneider, der Erfinder des Pactronic-Systems

Wie ist er auf diese Idee gekommen, wie ist die Entwicklung verlaufen? Die Entwicklung des neuen Antriebssystems hat etwa zwei Jahre in Anspruch genommen, wobei der Prototyp des neuen Hafenmobilkrans sich seit gut einem halben Jahr auf dem Prüfstand in Nenzing befindet.

Damals, vor rund zwei Jahren, hatten Freunde dem promovierten Ingenieur ein Ökofahrtraining geschenkt. Dort lernt man Tipps und Tricks kennen für den spritsparenden und umweltschonenden Umgang mit dem Auto. Klaus Schneider meint lapidar: „Das habe ich dann auf den Hafenmobilkran übertragen.“ Es sei ein einfaches und robustes Konzept, dessen Entwicklung erstaunlich „glatt“ gelaufen sei. Das hört sich so einfach an...

Zuvor hat der Erfinder bereits das Cycoptronic-System entwickelt, ein Pendeldämpfungssystem für Hafenmobilkrane.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK