cranes & access Kran & Bühne Vertikal Days
Beyer Mietservice

Bibliothek

Vertikal.net > News > Artikel
Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite ausdrucken
Beyer Mietservice
Genie

Platformers‘ Days wechseln Standort

29. Oktober 2018 | Kommentare (1)

Umzug ins Badische: Wer die Website der Platformers‘ Days zuletzt besucht hat, dem wurde prominent auf der Startseite mitgeteilt: „2019 legen die Platformers' Days wieder eine Pause ein, sind aber 2020 zurück im Hessen Hotelpark.“ Dies ist jetzt Makulatur, wie Veranstalter Oliwer Sven Dahms gegenüber Vertikal.Net mitteilt. Fakt ist, dass das Branchenevent den Standort wechselt, von Hohenroda nach Karlsruhe – 300 Kilometer Richtung Süden.

Am 18. und 19. September 2020 werden die Platformers‘ Days erstmals auf dem Gelände der Messe Karlsruhe stattfinden. Der bisherige Veranstalter Vertikal Events von Oliwer Sven Dahms und die Karlsruher Messe- und Kongress GmbH (KMK) arbeiten zukünftig zusammen. Reinhard Willenbrock ist auch für 2020 nicht nur als Aussteller mit IPAF Deutschland dabei, sondern auch als Mitverantwortlicher.

Dahms sagt: „Als Mitgründer der Platformers‘ Days ist es mir besonders wichtig, dass sich die Messe weiterhin positiv entwickelt. Durch die Kooperation mit der Messe Karlsruhe wird die bisher investierte Arbeit weiter Früchte tragen. Ich bin davon überzeugt, dass die Platformers‘ Days in Karlsruhe ein ideales neues Zuhause finden und freue mich schon sehr auf die Zusammenarbeit.“

Oliwer Sven Dahms
Oliwer Sven Dahms

Ende Gelände
Nach den diesjährigen Platformers‘ Days Mitte September hat er bereits bei Ausstellern in puncto Standortwechsel ins Badische vorgefühlt – mit durchweg positiver Resonanz. Zumal das Gelände in Hohenroda pickepackevoll war und nicht mehr erweitert werden konnte. Dahms musste Firmen, die gerne ausgestellt hätten, reihenweise absagen. Und wird den Ausstellern am neuen Standort auch mehr Fläche zur Verfügung stellen können. Der 48-Jährige konstatiert: „Die Platformers‘ Days sind in Hohenroda an ihre natürlichen Grenzen gestoßen. Wir mussten handeln. Zumal wir ja ein Abbild der gesamten Branche sein wollen und nicht nur ausgewählter Akteure.“

KMK-Geschäftsführerin Britta Wirtz ergänzt: „Die Messe Karlsruhe kann mit variablen Nutzungskonzepten, passenden Flächenkapazitäten und lichtdurchfluteten, modernen Messehallen und einem direkt angebundenen, befestigten Freigelände punkten. Sie bietet Open-Air- und Demonstrationsmessen wie den Platformers‘ Days eine hervorragende Infrastruktur und vollumfängliche logistische Serviceleistungen.“ Die Messe Karlsruhe richtet auch die Messen Recycling Aktiv & Tiefbau Live sowie die NUFAM aus.

Messegelände Karlsruhe
Das Messegelände Karlsruhe aus der Vogelperspektive (Foto: KMK)

Karlsruhe
Neben der guten Verkehrsanbindung (Autobahnen A5 und A8, ICE-Bahnhof und Flughafen Baden Airpark) bietet Karlsruhe ein umfangreiches und stetig wachsendes Übernachtungsangebot vom gemütlichen Gasthaus bis zur 5-Sterne-Hotellerie in unmittelbarer Nähe des Messegeländes. Zwischen Schwarzwald, Vogesen und den Pfälzer Bergen in der Rheinebene gelegen, ist Karlsruhe mit seinen über 310.000 Einwohnern gleichermaßen Kulturmetropole, Technologieregion und Wissenschaftszentrum.

Messegelände Karlsruhe
Lichtdurchflutete Hallen (Foto: KMK)


Vertikal Kommentar

Und jetzt höre ich Sie alle fragen: ABER…

…geht dann die Stimmung nicht flöten? Gute Frage.

Ein klassisches Messegelände ist sicher nicht vergleichbar mit der grünen, sehr dörflich geprägten Abgeschiedenheit Hohenrodas, wo Fuchs und Hase sich Gute Nacht sagen. Andererseits verfügt die Messe Karlsruhe über ansprechende Architektur, lichtdurchflutete Hallen, und vor allem sehr viel Fläche und gute Erreichbarkeit.

Dafür rücken die Platformers‘ Days, sonst immer ungefähr in der Mitte Deutschlands angesiedelt, deutlich weiter in Richtung des wirtschaftlich starken Südwesten, wo auch die Industrie sitzt. Und damit auch potenzielle weitere Aussteller und Besucher, also Wachstumspotenzial für die Veranstaltung.

Das Wichtigste (zumindest für manche): Das Konzept bleibt in puncto Catering unverändert, wie Dahms gegenüber Vertikal.Net versichert. Die entspannte Komponente, sich um nichts kümmern zu müssen, bleibt also erhalten.

Außerdem geht Oliwer Dahms damit den im Hessischen stattfindenden Branchenevents geschickt aus dem Weg, also der Schwerlasttagung, die seit letztem Jahr im Hessen Hotelpark Hohenroda (zuvor stets in Potsdam) stattfindet, und den diesen Sommer neu gestarteten Innovationstagen in Fulda. Zumal beide Mitte September 2019 über die Bühne gehen. Erst im Folgejahr steht dann die Premiere der Platformers‘ am neuen Standort an.

Fazit: Der Schritt ist interessant und mutig. Die Platformers' Days
starteten als Veranstaltung und haben sich mehr und mehr zur professionellen Messe entwickelt.
Terex

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Bitte loggen Sie sich ein

Barecat
30. Oktober 2018 11:13

Leider ! Und es war so schön. Allein der Fahrt vom Bad Hersfeld zum Gelände war ein Erlebnis damals ohne Navi. Rechtzeitig anmelden so dass man ein Zimmer bekam. Erste Jahre mit nur 2 - 3 Geräte und endlich war mal ein Partyzelt erlaubt. Ob ein Messegelände das alles bietet ? Und Karlsruhe ist ja nicht in der Mitte Deutschlands. Aber, mehr Platz würde gebraucht und damit sollte der Atmosphäre weichen. Hoffentlich klappt es.

WELTZEIT

Lift-Manager
KLB Leasing
CMC
Rothlehner
Born to Lift
MCS
INDUMA-Rent
niftylift
Ahern
Mobile Website© 2001-2018 Vertikal Press Website developed by zephir.ch
Magni