cranes & access Kran & Bühne Vertikal Days
Beyer Mietservice

Bibliothek

Vertikal.net > News > Artikel
Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite ausdrucken
Beyer Mietservice
IPAF

Hiab übernimmt Effer

31. Juli 2018 | Kommentare (1)

Groß schluckt Klein: Der schwedische Ladekranhersteller Hiab hat das Ladekrangeschäft der Marke Effer von der CTE-Gruppe für einen Unternehmenswert von 50 Millionen Euro übernommen. Damit will Hiab seinem Ziel einen entscheidenden Schritt näherkommen, die weltweite Nummer 1 bei Ladekranen zu werden.

Effer, 1965 gegründet, hat seinen Firmensitz in Minerbio, Bologna. Die Produktpalette umfasst Knickarmkrane mit Tragfähigkeiten von drei bis 300 mt, Spezial-LKW-Krane und Schiffskrane. Das Unternehmen beschäftigt ca. 400 Mitarbeiter. Der Vertrieb erfolgt über ein Netz von über hundert Händlern in 60 Ländern weltweit.

Effer erzielte 2017 einen Umsatz von 71 Millionen Euro und ein operatives Ergebnis von rund 6,1 Millionen Euro. Zum Vergleich: Der schwedische Ladekranhersteller hat im vergangenen Jahr mit 1,08 Milliarden Euro die Umsatzmilliarde übersprungen und ein Betriebsergebnis von 157,1 Millionen Euro erzielt.

Mit der Akquisition von Effer ergänzt Hiab sein Ladekranportfolio und erweitert sein Angebot an Schwerlastkranen, insbesondere im Segment oberhalb von 100 mt, in dem Effer mit führend ist. Der jetzige Plan ist, Effer als eigenständigen Geschäftsbereich von Hiab zu führen und sowohl die Marke als auch das Händlernetz beizubehalten.

„Ich freue mich, Effer in der Familie Hiab willkommen zu heißen. Diese Akquisition ist ein mutiger Schritt im Rahmen unserer Wachstumsstrategie, weltweit führend im Bereich der Lastaufnahmemittel und insbesondere bei Ladekränen zu sein, der Branche, die Hiab vor fast 75 Jahren gegründet hat“, erklärt Hiab-Präsident Roland Sundén.

Und sein Konterpart Lorenzo Cipriani, CEO von Effer, ergänzt: „Durch seine Größe und globale Dimension bietet Hiab die besten Möglichkeiten für weiteres Wachstum für Effer. Und ich freue mich, dass Effer Teil eines Unternehmens mit einer ebenso stolzen Vergangenheit, Leidenschaft für Qualität und Zuverlässigkeit und Innovationskraft wird.“

„Mit einem umfassenden Kranportfolio und einer starken globalen Vertriebs- und Servicepräsenz in komplementären Regionen werden Hiab und Effer gemeinsam ein starker Partner für unsere Kunden sein, der ihnen hilft, ihr volles Potenzial auszuschöpfen“, verspricht Joakim Andersson, Senior Vice President Cranes bei Hiab.

Die Akquisition steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden, die in der zweiten Jahreshälfte 2018 erwartet wird.

officinecomet.com

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Bitte loggen Sie sich ein

Silversurfer
6. August 2018 10:26

na da wünsche ich den Schweden mal viel Spaß mit den Italienern......ach was, Schweden, Hiab hat mittlerweile mit Schweden in etwa so viel zu tun wie Volvo........US-Geschäftsführung, Produktion in Polen........

LETZTE NEWS

BELIEBTESTE NEWS

WELTZEIT

MCS
KLB Leasing
Rothlehner
Manitowoc/Grove
Ahern
INDUMA-Rent
LiebherrAdvertisement
JLG
eva3work.de
niftylift
Height for Hire
Lift-Manager
Platformers Days
Mobile Website© 2001-2018 Vertikal Press Website developed by zephir.ch