cranes & access Kran & Bühne Vertikal Days
Beyer Mietservice

Bibliothek

Vertikal.net > News > Artikel
Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite ausdrucken
Beyer Mietservice
Genie

Genie liefert erste europäische S-65 aus

23. März 2016 | Kommentare (0)

Genie stellt seine Fertigung um: Kamen bestimmte Bühnen wie zum Beispiel die große Teleskoparbeitsbühnen S-65 bislang aus Redmond im Nordwesten der USA, so werden diese Modelle nun an drei verschiedenen Standorten gefertigt. Neben Redmond laufen diese nun im chinesischen Changzhou vom Band wie auch in Genies italienischem Werk in Umbertide. Die Kunden wünschten dies so. Alle drei Werke nutzen dabei dieselben standardisierten Prozesse und Qualitätssicherungssysteme, wie der Hersteller betont.

Der erste Kunde, der bereits mehrere in Umbertide produzierte S-65 erhalten hat, ist der britische Maschinenvermieter 1 UP Access.

Vicky Allen, Genie, Mark Trueman, 1 UP Access
Vicky Allen (l.), Regional Sales Manager bei Genie UK, mit Mark Trueman, Technischer Leiter bei 1 UP Access

„In der Vergangenheit galten für die S-65 teilweise längere Vorlaufzeiten“, erklärt Joe George, VP und Geschäftsführer von Terex AWP EMEAR. „Indem wir diese Arbeitsbühnen nun auch in unserem Umbertide-Werk fertigen, sind wir nun in der Lage, unsere globale Fertigungspräsenz besser auszulasten. Das heißt, unsere Kunden profitieren jetzt von kürzeren Vorlauf- und Lieferzeiten.“ Seit 2014 werden in Umbertide das Elektrogelenkteleskop Z-33/18, die Z-45/25 in allen Antriebsarten, das Dieselmodell Z-51/30 J RT sowie die Genie-Teleskopstapler für den europäischen Markt (EMEAR) produziert.

Genie S-65, Umbertide
In Umbertide läuft die S-65 seit kurzem vom Band

„Unser Team in Italien hat rund ein Jahr benötigt, um eine Auswahl aus bestehenden und lokalen Zulieferern zu treffen und sicherzustellen, dass unsere Qualitätssysteme und Auslieferungsprozesse vollständig an die neue S-65 angepasst werden“, sagt Joe George. Er sagt, er sei sich sicher, „dass unsere Kunden mit Sicherheit nicht unterscheiden können, ob eine Maschine in China, in Umbertide oder in den USA produziert wurde – bis sie auf das Typenschild schauen.“

Der Produktionsstart weiterer Teleskopbühnen in Umbertide soll für die kommenden Monate angepeilt werden.
officinecomet.com

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Bitte loggen Sie sich ein

Es sind keine Kommentare erfasst.

BELIEBTESTE NEWS

WELTZEIT

niftylift
KLB Leasing
CMC
Lift-Manager
Rothlehner
Ahern
MCS
Born to Lift
INDUMA-Rent
Mobile Website© 2001-2018 Vertikal Press Website developed by zephir.ch
Magni