cranes & access Kran & Bühne Vertikal Days
Beyer Mietservice

Bibliothek

Vertikal.net > News > Artikel
Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite ausdrucken
Beyer Mietservice
niftylift

Von Nenzing nach Texas

25. September 2015 | Kommentare (0)

Erster Liebherr-Raupenkran für Crane Service: Ein 300-Tonnen Raupenkran von Liebherr Nenzing verstärkt nun die Flotte des US-Kranvermieters. Der mit Kohlefaser-Komponenten ausgestattete LR 1300 SX wird hauptsächlich für Hebetätigkeiten in der Windindustrie verwendet.

Damit hat sich das im Südwesten der USA beheimatete Unternehmen Crane Service zum ersten Mal in seiner 55-jährigen Geschichte für einen Raupenkran von Liebherr entschieden. Bislang haben bei den Raupenkranen in der eigenen Flotte vor allem die Manitowoc-Modelle dominiert mit fünf Exemplaren.

„Der LR 1300 SX ist ein äußerst vielseitiger Kran. Gleichzeitig bietet er im Vergleich zu anderen Raupenkranen derselben Größenklasse die besten Traglasten“, ist Bob Warianka überzeugt seines Zeichens Business Development Manager bei dem Kranvermieter. „Die Möglichkeit, den Kran mit CFK-Haltestangen zu bestücken, war einer der Hauptgründe für den Kauf des LR 1300 SX. Der Raupenkran eignet sich bestens für den Einsatz in Windparks, nicht zuletzt dank der mittels CFK zusätzlich verbesserten Traglasten.“

In der kundenspezifischen Konfiguration ist der Kran mit einem 86 Meter langen Hauptausleger sowie einer 7 Meter langen Schwerlastspitze ausgerüstet. Damit kann der LR 1300 SX maximal 75 Tonnen bei einer Ausladung von 15 Metern heben. In der Kombination aus Hauptausleger und verstellbarem Nadelausleger erreicht er eine maximale Auslegerlänge von 169 Metern: 59-Meter-Hauptausleger plus Nadelausleger mit 113 Metern. Angetrieben wird der LR 1300 SX von einem Liebherr-eigenen Dieselmotor mit 390 kW (523 PS).

Liebherr LR 1300 SX
Der Raupenkran LR 1300 SX von Crane Service in einem Windpark in Texas

Seinen ersten Baustelleneinsatz hat der 300-Tonner in einem Windpark im texanischen Nolan. Dabei muss der Kran den Rotor von fünf rund 80 Meter großen Windturbinen für Wartungsarbeiten abnehmen und schließlich wieder installieren. Die 69 Tonnen schweren Rotoren werden abgenommen, um die Getriebegehäuse sowie die Hauptantriebswellen der Windturbinen austauschen zu können.
Lectura Fachverlag

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Bitte loggen Sie sich ein

Es sind keine Kommentare erfasst.

WELTZEIT

Rothlehner
KLB Leasing
MCS
Lift-Manager
Ahern
Born to Lift
CMC
INDUMA-Rent
niftylift
Mobile Website© 2001-2018 Vertikal Press Website developed by zephir.ch
Magni