cranes & access Kran & Bühne Vertikal Days
Beyer Mietservice

Bibliothek

Vertikal.net > News > Artikel
Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite ausdrucken
Beyer Mietservice
Palfinger

EN280: Genie geht voran

26. August 2014 | Kommentare (0)

Der US-Hersteller Genie gibt bekannt, dass alle selbstfahrenden Arbeitsbühnenmodelle die harmonisierte EU-Norm EN 280:2013 weit vor dem Einführungstermin erfüllen werden. Der Termin für den europäischen (CE) Markt ist Ende Januar 2015. Kunden werden die Änderungen bei nach dem 1. Oktober 2014 gefertigten Genie-Maschinen feststellen, teilt das Unternehmen mit.

Die neue Norm EN 280:2013 wurde im Juli 2013 mit einer Übergangsfrist von 18 Monaten veröffentlicht, innerhalb derer die Hersteller ihre Produkte in Einklang bringen sollen. Die neue Norm sieht vor, dass bei allen selbstfahrenden Arbeitsbühnen die Fahrfunktion deaktiviert werden muss, wenn die Arbeitsbühne angehoben ist und die Chassisneigung einen bestimmten Höchstwert überschreitet.

Bei den Genie-Scherenarbeitsbühnen und der selbstfahrenden Runabout- Produktfamilie sei diese Betriebslogik schon in der Vergangenheit umgesetzt worden, so der Hersteller. Ab dem 1. Oktober, also bereits in wenigen Wochen, wird diese auch bei den Teleskop- und Gelenkteleskoparbeitsbühnen serienmäßig implementiert.

„Die Kunden müssen letztendlich im Hinblick auf die neuen Gerätefunktionen geschult werden“, erklärte Brad Allen, Vice President für Marketing, Produktmanagement & Engineering bei Terex AWP. „Wir geben diese Informationen früh weiter, damit sich unsere Kunden vorbereiten können. Die Änderungen, die sich für die Teleskop- und Gelenkteleskoparbeitsbühnen ergeben, sind leicht verständlich und einfach in der Anwendung“, meint er.

Was ist neu? Die aktualisierte Funktion an den Genie-Teleskop- und Gelenkteleskoparbeitsbühnen warnt beim Überschreiten der zulässigen Chassisneigung den Bediener mit einem akustischen Alarm. Geschieht dies bei angehobener Arbeitsplattform, wird der akustische Alarm von einer optischen Anzeige am Plattformbedienpult begleitet, die darauf hinweist, dass die Fahrfunktion in eine oder beide Richtungen deaktiviert wurde.

Der Bediener muss dann die Neigung der Maschine bewerten. Anschließend müssen die detaillierten Anweisungen beachtet werden, die sowohl an der Maschine als auch im Bedienerhandbuch angegeben sind, um die Arbeitsplattform abzusenken, bevor die Maschine auf eine feste und ebene Fläche bewegt werden kann, so das Unternehmen.
Genie

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Bitte loggen Sie sich ein

Es sind keine Kommentare erfasst.

WELTZEIT

Ahern
KLB Leasing
CMC
MCS
niftylift
Lift-Manager
INDUMA-Rent
Born to Lift
Rothlehner
Mobile Website© 2001-2018 Vertikal Press Website developed by zephir.ch
Magni