cranes & access Kran & Bühne Vertikal Days
Beyer Mietservice

Bibliothek

Vertikal.net > News > Artikel
Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite ausdrucken
Beyer Mietservice
Terex

Tokio, Terex, Turmdreher

16. Mai 2012 | Kommentare (0)


Tokio Terex AC350/6
Das Ausleger-Rüstsystem steht selbstständig auf den ausgefahrenen Abstützungen

Das japanische Unternehmen Human Ohya setzte kürzlich einen AC 350/6 ein, um einen Turmdrehkran vom Dach eines 70 Meter hohen Bürogebäudes abzubauen – in einer engen Straße mitten in der japanischen Hauptstadt Tokio.

Tokio Terex AC350/6
Angehobenes Ausleger-Rüstsystem zur Aufnahme des Terex AC350/6J-Hauptauslegers

Dank der hohen Tragfähigkeit des Krans, seiner kompakten Abmessungen und des patentierten Easy Rigging-Wippausleger-Systems konnte das Projekt innerhalb des engen 24-Stunden Zeitplans abgeschlossen werden. Ebenfalls zum Einsatz kam ein innovatives Ausleger-Rüstsystem, speziell entwickelt zur Montage von Kranauslegern auf engem Raum ohne Hilfskran.

Tokio Terex AC350/6
Der Hauptauslegers des 6-Achsers wird am Ausleger-Rüstsystem befestigt


Tokio Terex AC350/6
Der Unterwagen des 350-Tonners rangiert rückwärts unter das Ausleger-Rüstsystem

„Aufgrund der örtlichen Verkehrsvorschriften dürfen Krane nicht mit angebautem Ausleger fahren", erläutert Kazuhiko Ohya, Präsident von Human Ohya. „Bei engen räumlichen Bedingungen am Einsatzort ist der Betrieb eines Hilfskrans zur Auslegermontage häufig nicht möglich, daher gehört der Umgang mit einem Ausleger-Rüstsystem für uns zum Alltag.“

Tokio Terex AC350/6
Der AC350/6J auf teilweise ausgefahrenen Abstützungen


Tokio Terex AC350/6
Der Terex-Kran rüstet sein eigenes Gegengewicht ein

Um den ganzen Tag und die ganze Nacht nutzen zu können, wurden ab 6 Uhr morgens der Hauptausleger des AC 350/6 sowie der Wippausleger-Adapter, drei Auslegersegmente, Abstützteller, Gegengewichte, Unterflasche, die Hilfswinde und das separate Ausleger-Rüstsystem von fünf ‚normalen‘ LKW zur Baustelle transportiert.

Tokio Terex AC350/6
Die Hilfswinde wird angehoben und montiert


Tokio Terex AC350/6
Der Hauptausleger wird mit dem Wippausleger-Adapter verbunden

„Da der AC 350/6 die benötigte Tragfähigkeit und Reichweite mit einer geringen Anzahl von Bauteilen bietet und für effizienten Transport sowie geringeres Gegengewicht optimiert ist, kommen wir mit weniger und kleineren Hilfsfahrzeugen aus – und können damit Zeit und Kosten einsparen“, so Ohya weiter.

Tokio Terex AC350/6
Nun wird das Wippausleger-Rüstsystem angebaut


Tokio Terex AC350/6
Teilweise ausgefahrener Wippausleger vor Aufnahme der Verlängerungen

Nachdem die LKW in „strategischer“ Reihenfolge entlang der Straße geparkt waren, konnte mit dem Ausfahren der vier hydraulischen Stabilisatoren des Ausleger-Rüstsystems begonnen werden. Anschließend wurde das System auf die erforderliche Höhe gebracht und stand nun frei. Der LKW räumte seinen Platz für das nächste Fahrzeug, das den Hauptausleger des AC 350/6 geladen hatte.

Tokio Terex AC350/6
Ein konventionelles Transportfahrzeug (mit Standardabmessungen) mit Wippausleger-Segment


Tokio Terex AC350/6
Das Wippausleger-Rüstsystem richtet...

Nachdem der Kranausleger vorsichtig rückwärts in Position und exakt auf die passende Höhe gebracht worden war, sorgte das Team von Human Oyha für die Befestigung am Rüstsystem: Hierzu wurden Stahlhaken in speziellen Nuten am Ausleger eingehängt. Der LKW wurde anschließend zur Seite gefahren und der 6-Achser mit einem Teil seines eigenen Gegengewichts unter dem Rüstsystem positioniert. Nun konnten die Techniker den Ausleger mit dem Unterwagen des Krans verbinden.

Tokio Terex AC350/6
...den voll aufgebauten Wippausleger aus

Währenddessen war LKW Nr. 3 entladen worden: Wippausleger-Adapter, Winde, Abstützmatten, Sandsäcke und das verbleibende Gegengewicht waren nun einsatzbereit. Kurze Zeit später stand der 350-Tonner sicher auf seinen Abstützungen, die in perfekter Abstimmung auf die engen Platzverhältnisse ausgefahren waren.

Tokio Terex AC350/6
Der Wippausleger ist einsatzbereit am Hauptausleger (teleskopiert auf 54,2 Meter)

Nach dem Anbau der Unterflasche rüstete der Mobilkran sein eigenes Gegengewicht ein, sodass das Team nun den Ausleger-Adapter und die Hilfswinde montieren konnte. Der klappbare Wippausleger mit seinen drei Verlängerungen erreichte gegen 10 Uhr mit den letzten beiden Transportfahrzeugen die Baustelle.

Tokio Terex AC350/6
Der 28 Meter lange Turmdrehkran-Ausleger wird nun herabgelassen

Das einfach aufzubauende Wippausleger-System wurde am Adapter montiert und mit der Hilfswinde des Krans verbunden. „Als einziges System dieser Art macht das Wippausleger-Rüstsystem von Terex ohne Frage einen gewaltigen Unterschied“, erklärt Ohya. „Indem es Arbeiten in der Höhe überflüssig macht, dient es nicht nur der Sicherheit unserer Leute, sondern lässt uns unsere Aufgabe deutlich schneller und einfacher erledigen.“

Die teilweise am Boden ausgefahrenen Wippausleger-Verlängerungen wurden dann eine nach der anderen montiert und schließlich auf eine Höhe von 80 Metern ausgefahren, um mit der Demontage des Turmdrehkrans beginnen zu können.

Terex AC350/6
Hubwerk und Seiltrommel auf dem Weg nach unten

„Für die Demontagearbeiten verwendeten wir einen 48-Meter-Wippausleger mit einem Arbeitsradius von 29 Metern und 75,1 Tonnen Gegengewicht. Der Hauptausleger des AC 350/6 war dabei auf 54,2 Meter teleskopiert“, erläutert Ohya die technischen Details. Der Turmdrehkran stand etwa 15 Meter hinter der Kante des 70 Meter hohen Gebäudes. Daher konnte das Herablassen der bis zu 5 Tonnen schweren und 28 Meter langen Komponenten unmittelbar beginnen.

Tokio Terex AC350/6
Demontiertes Hubwerk mit Seiltrommel bereit zum Abtransport auf LKW

„In Tokio gibt es viele solcher Einsätze, die ohne ein Ausleger-Rüstsystem gar nicht durchführbar wären. Und ohne das spezielle Rüstsystem für den Wippausleger hätten wir den Aufbau niemals innerhalb unseres Zeitlimits an einem derart engen Einsatzort schaffen können“, resümiert Ohya.

Tokio Terex AC350/6
Die letzten Bauteile des Turmdrehkrans sind geladen und zum Abtransport bereit

Der Kranaufbau dauerte sechs Stunden und die Demontage des Turmdrehkrans 16 Stunden – dann waren alle Arbeiten abgeschlossen. Noch innerhalb des 24-Stunden-Zeitfensters war die Baustelle geräumt. Bei Tagesanbruch hieß es wieder „business as usual“ in dieser verkehrsreichen Straße in Tokios Innenstadt.
Palfinger

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Bitte loggen Sie sich ein

Es sind keine Kommentare erfasst.

LETZTE NEWS

BELIEBTESTE NEWS

WELTZEIT

Ahern
KLB Leasing
INDUMA-Rent
VP TPA
Born to Lift
Rothlehner
eva3work.de
Lift-Manager
MCS
niftylift
Mobile Website© 2001-2018 Vertikal Press Website developed by zephir.ch
Magni