cranes & access Kran & Bühne Vertikal Days
Beyer Mietservice

Bibliothek

Vertikal.net > News > Artikel
Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite ausdrucken
Beyer Mietservice
Hematec

Acht ATs im Teamwork

29. Februar 2012 | Kommentare (0)

Juventus Turin ist der erste italienische Fußballclub, der ein eigenes Stadion besitzt. Das brandneue Stadion wurde am 8. September 2011 in Anwesenheit des „Juve“-Präsidenten Andrea Agnelli eingeweiht.

Terex Vernazza Turin
Aus dem erst 1990 erbauten Stadio delle Alpi wird die Juventus-Arena

Die neue Juventus Arena ersetzt das vorherige Stadio delle Alpi, das erst für die Weltmeisterschaft von 1990 erbaut worden war. Nach gerade einmal 19 Jahren musste es nun dem Neubau weichen. Es war mit 69.000 Sitzplätzen überdimensioniert und als Multifunktionsstadion konzipiert und sollte daraufhin in eine reine Fußballarena umgewandelt werden. Doch auf dem Weg dorthin waren drei Jahre harte Arbeit nötig.

Da die neue Arena genau an derselben Stelle entstehen sollte, stand die erste Einsatzphase ganz im Zeichen des Abriss und der Vorbereitung der Baustelle. „Das bedeutet im Grunde, dass wir drei Jahre lang praktisch nonstop gearbeitet haben. Und die Krane haben uns dabei außerordentlich wertvolle Dienste geleistet“, berichtet Diego Vernazza, Inhaber und Direktor von Vernazza Autogru.

Vernazza Terex Turin
Bei der WM 1990 besiegte Deutschland hier im Halbfinale England im Elfmeterschießen

Die Krane, das waren acht Mobilkrane von Terex. „Die Modelle AC 80-2 und AC 100 mit ihrer geringen Breite und dem niedrig gebauten Unterwagen erwiesen sich als perfekte Lösungen für den Hub der Fertigbauteile mit kurzen Radien, und das selbst in einigen extrem beengten Bereichen“, erzählt Vernazza.

Dem deutlich 700-Tonner AC 700 blieb es vorbehalten, die schwereren vorgefertigten Stahl- und Betonbauteile zu heben – und vor allem die Dachelemente des Stadions einschließlich der vier gewaltigen, gebogenen Stahlmasten, die das neue Bauwerk mit den Farben der italienischen Nationalflagge krönen.

Vernazza Terex Turin
Der niedrige Unterwagen des Terex AC 70 City ermöglich den Zugang zu beengten Bereichen

„Jeder einzelne Mast ist 90 Meter lang und wiegt 350 Tonnen. Unser AC 700 lieferte genau die Tragfähigkeit und Wendigkeit, die wir brauchten, um diesen besonders schweren, komplexen Hub zu meistern. Indem wir zum Heben spezielle Stützstreben als Ladebäume einsetzten, konnten wir die Masten in den richtigen Winkel bringen, bevor sie in die endgültige Position gehoben wurden“, erläutert Diego Vernazza.

Für die Mitarbeiter von Vernazza Autogru war dies einer der letzten Hübe in einem drei Jahre währenden Projekt, das unter hohem Zeitdruck erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Abgesehen vom wirtschaftlichen Erfolgt lohnte sich die Mühe für den Unternehmer ganz besonders: Er wurde mit einer Eintrittskarte für das erste Spiel im neuen Stadion belohnt.

Vernazza Turin Terex
Da steht sie: die neue Juventus Arena, gekrönt von vier 350 Tonnen schweren 90-Meter-Stahlmasten

Die neue Juventus Arena
Sie bietet 41.000 Sitzplätze und eine riesige Shopping Mall, ein Museum, acht Restaurant-Bereiche, 24 Bars sowie bis zu 500 Presseplätze und Luxus-Logen unterm Stadiondach mit allem Drum und Dran. Darüber hinaus gibt es noch 4.000 VIP-Sitzplätze.

Vernazza Autogru
1946 gegründet, verfügt Vernazza Aurotgru heute mit Niederlassungen in Ligurien, Piemont und der Toskana über einen Fuhrpark von über 150 Mobilkranen, Hubarbeitsbühnen, LKW, Anhängern und weiteren Spezialfahrzeugen.
IPAF

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Bitte loggen Sie sich ein

Es sind keine Kommentare erfasst.

LETZTE NEWS

BELIEBTESTE NEWS

WELTZEIT

VP TPA
KLB Leasing
Lift-Manager
INDUMA-Rent
MCS
Ahern
Rothlehner
Born to Lift
eva3work.de
niftylift
Mobile Website© 2001-2018 Vertikal Press Website developed by zephir.ch
Magni