cranes & access Kran & Bühne Vertikal Days
Beyer Mietservice

Bibliothek

Vertikal.net > News > Artikel
Diese Seite weiter empfehlen Diese Seite ausdrucken
Beyer Mietservice
Partnerlift

Erster Hafenmobilkran mit Liftkabine

9. Mai 2017 | Kommentare (0)

Geht doch: Nach ein, zwei Ankündigungen ohne jegliche Eckdaten liefert Sennebogen nun konkrete Informationen zu seinem neuen Hafenmobilkran 9300 E. Seine maximale Traglast liegt bei 90 Tonnen, diese bringt er bei knapp 20 Meter Ausladung. Der Hersteller hatte bei der Entwicklung stets im Blick, einen Kran mit hoher Leistungsfähigkeit bei maximalem Arbeitsradius zu konstruieren.

Mit 40 Meter Arbeitsradius bedient der Kran Schiffsgrößen bis zur Panamax-Klasse im Schüttgutumschlag sowie Standard- und Feederschiffe im Containerumschlag. Auf 40 Metern hebt der 9300 E noch 31 Tonnen. Laut Sennebogen reicht der Kran im Containerumschlag bis zu zwei Reihen weiter als vergleichbare Geräte am Markt.

Sennebogen 9300 E, Liftkabine, Skylift 1100
Die verstellbare Skylift-1100-Kabine des 9300 E ist ein Novum im Bereich der Hafenmobilkrane

Herausragend – im wahrsten Sinne des Wortes – ist die Krankabine, denn diese ist verstellbar, ein Novum bei Hafenmobilkranen. Nachdem der Fahrer in knapp neun Meter Höhe in seine Kabine eingestiegen ist, lässt er sich bequem dank der sogenannten Skylift 1100-Kabinenverstellung auf seine ideale Arbeitshöhe fahren. Und die liegt laut Sennebogen bei 21,2 Metern. Aber auch jede Position dazwischen lässt sich ansteuern. Über einen Notablass und Notabstieg kann der Fahrer im Fall des Falles die Kabine verlassen.

Beim Antrieb hat der Kunde die Wahl zwischen diesel-hydraulischem Antrieb mit spritsparender Green Efficiency-Technologie oder einem neuen elektro-hydraulischen Antrieb. Letzterer arbeitet emissionsfrei und könne, so das Straubinger Familienunternehmen, die Betriebskosten im besten Fall halbieren. In beiden Varianten erreichen die Winden eine Hubgeschwindigkeit von 100 Metern pro Minute.

Für das Verfahren des Krans auf dem Hafengelände bleibt der Fahrer in der unteren Arbeitsposition um 9 Meter. Dort ist er nah am Geschehen und am Unterwagen und hat gute Sicht auf die Fahrwege. Außerdem entfällt so eine weitere Kabine in Bodennähe, sie wird schlichtweg überflüssig.

Mit dem Stern-Unterwagen bleibt der 300 Tonnen schwere Hafenkran kompakt beim Verfahren, gleichzeitig steht er durch die ausklappbaren Abstützungen auf einem Abstützquadrat von 11,5 x 11,5 Metern standsicher in der Arbeitsposition. Die 14 Radsätze sind einzeln aufgehängt und verfügen über Allradlenkung. Alternativ kann der 9300 E auch auf Portal- oder Schienenunterwagen oder auch auf Ponton aufgebaut werden.

Die Kunden nehmen die Neuheit offensichtlich gut an, wie das Unternehmen mitteilt: „Die Ankündigung des 9300 E führte zu einem regen Interesse mit konkreten Anfragen aus unterschiedlichen Regionen, die aktuell bearbeitet werden.“ Auf der Messe Transport Logistic können Sie sich noch bis einschließlich Freitag, den 12. Mai 2017 ein Bild vor Ort machen, und zwar am Stand B4/305.
officinecomet.com

Kommentare können nur von registrierten Benutzern erfasst werden. Bitte loggen Sie sich ein

Es sind keine Kommentare erfasst.

BELIEBTESTE NEWS

WELTZEIT

niftylift
KLB Leasing
Ahern
eva3work.de
TVH
INDUMA-Rent
Height for Hire
Mobile Website© 2001-2017 Vertikal Press Website developed by zephir.ch